Übersicht

Erste Eintragung der Famile Mestre im Jahre 1492 in Perpignan. Nach hundert Jahren ziehen Urväter der Familie um 1600 südwärts über Tarragona, Sitges und Vilafranca. Dort teilt sich der Stamm auf.

Von Sitges aus wandern 6 Brüder ab 1813 nach Kuba aus. Eine Nachfahrin flieht mit den Eltern um 1959 aus Kuba nach USA, von wo sie zum Studium nach Europa kommt. Dort lernt sie den Großherzog von Luxenburg kennen und heiratet ihn. Teresa Mestre wird Großherzogin von Luxemburg: Wikipedia.

Der Zweig von Tarragona (Vespella de Gaià) bringt 1784 den ersten Apotheker Tomàs hervor, der gegen den Willen seines Vaters nicht Jura und Französisch studieren wollte und nach Vilafranca zog. (Sein Enkel Francisco Mestre kam, ebenfalls als Apotheker, ca. 1909 aus Vilafranca nach Manresa und heiratete Pilar Miret Prunes). Dieser Zweig der Familie Mestre bleibt drei Generationen lang (1909-1968) in Manresa, und ein Sohn folgt der Tradition, eine Apotheke in 5. Generation zu leiten.
Jose Maria Mestre aus Manresa trifft zufällig Isabel Gebauer de Mestre aus Deutschland, die in Spanien die Sprache lernen möchte.

Sie zieht mit den drei Söhnen nach Deutschland und gründet in Krefeld die Modeagentur Isabel de Mestre, die Braut- und Abendmode designt und international vertreibt. Der erstgeborene Sohn verlässt Deutschland und gründet eine Apotheke.

Der zweitgeborene Sohn zieht nach Rumänien, führt dort zwei IT Unternehmen, widmet sich dem Antrieb der Elektromobilität wird mehrmaliger Weltmeister und weltbekannt mit seinem Projekt 80edays. Der dritte Sohn bleibt in Krefeld und arbeitet als Regisseur, Intendant und Management Trainer.

Dr. med. Edgar Mestre

Akupunktur und innere Medizin

Dr. Rafael de Mestre

Der Elektroauto Enthusiast

  • Organisator der Elektrofahrzeugweltumrundung 80edays ZERO 2020
  • 2019: Organisator von 8 internationalen Elektroautorennen
  • 2018: Organisator des ersten 24h Elektroautorennens der Welt
  • 2017: EV Trophy Sieger
  • 2016: Weltrekordfahrer in 80 Tagen um die Welt
  • 2015: Sieger der eTourEurope
  • 2014: Sieger des Swiss Energy Grand Prix
  • 2013: Träger des Energy Globe Award Romania 2013
  • 2012: Sieger des ersten Serienelektroauto-Wettrennens um die Welt
  • 2011: “Tesla goes east” – 10.000km durch Europa von Schweden bis Rumänien ans Schwarze Meer.
  • Amtierender Weltmeister der schnellsten Weltumrundung in einem Elektroauto seit 2012
  • Veranstalter des Elektroauto Härtetests in 80 Tagen um die Welt 80edays.com, der seit 2012 alle 4 Jahre zur Teilnahme an diesen Olympischen Spielen der emissionsfreien Transporttechnologie aufruft.
  • Initiator des eco Grand Prix, der ersten Europäischen Rennserie für rein elektrische Serienfahrzeuge zur Ermittlung eines realistischen Reichweitenwertes der aktuellen Elektrofahrzeugtechnologie.
  • Gründungsmitglied der eco Grand Prix e.V. und Assotiatia eco Grand Prix (NGO)
  • Gründungsmitglied der Solar Impulse Foundation – initiiert von Bertand Picard.

Berater, Redner und Präsentator
Geneva Auto Motor Show 2018 – EEVC chairman and speaker

Der IT Berater

Seit 1993 selbstständig im IT Umfeld tätig, Referenzen im internationalen Konzernumfeld als Projektleiter für Rollouts im Netzwerk und Security Umfeld.
CEO verschiedener Unternehmen in Deutschland, Rumänien und Kasachstan.

www.tron.ro

 

Kapu

Der Zugriff auf das Menu KAPU ist passwortgeschützt – der Vorname des Erziehers, der den Fall vom Turm angestoßen hat, entspricht dem Passwort.

Groß- und Kleinschreibung bitte beachten. Wer vom KAPU ist und das nicht errät, sollte den Erzieher kontaktieren, er weiss das Passwort 😉

Franz Mestre

Der Schauspieler und Intendant

Facebook

Dr. José Maria Mestre Miret

Der Apotheker
Der Musiker und Komponist

Wikipedia

Isabel de Mestre